Ingeborg Knigge   Zu den Autoren

Thomas Altpeter

Geboren 1957. Diplom-Kommunikationsdesigner, Autor, Maler. Beim Kulturamt der Stadt Saarbrücken zuständig für die Förderung von Theater, Musik, Medien. Künstlerischer Leiter der Galerie Kulturfoyer und des Musikfestivals Saarbrücker Sommermusik (Jazz, Kammermusik, Neue Musik). Herausgeber der Zeitschrift Kakadu (Kultur für Saarbrücken und Umgebung) für die Stadt Saarbrücken.


Roland Augustin

Roland Augustin wird 1963 in Wuppertal geboren, ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Er studiert Kunstgeschichte, Ethnologie und Politikwissenschaften an der Universität Trier. Als Forschungsstipendiat des DAAD verbringt er die Zeit von 1990-1991 an der RU Utrecht. Als Stipendiat des Landes Rheinland-Pfalz schließt er 1994 seine Promotion im Fach Kunstgeschichte an der Universität Trier ab. Das Thema der Promotion lautet: Der Geschmack des Neuen, das Motiv des Tabakrauchens und seine Modernität in der niederländischen Kunst (publ. Ffm., 1998). Seit 1994 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Saarlandmuseum in Saarbrücken. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen dort in der wissenschaftlichen Betreuung der fotografischen Sammlungen. Er kuratiert dort mehrere Ausstellungen z.B. 1996 Monika von Boch - die Natur des Abstrakten oder 2002 Die Alte Welt und der Orient - Reisefotografien aus dem 19. Jahrhundert (etc.). Er ruft 2004 die Ausstellungsreihe Fotosynthesen ins Leben und 2006 die Reihe Themenwechsel. Seit 2003 ist Roland Augustin Mitglied der Jury zum Monika von Boch-Preis für Fotografie und erhält seit 1996 mehrere Lehraufträge an der Universität Trier und an der Universität des Saarlandes. Darüber hinaus arbeitet er an zahlreichen Ausstellungsprojekten mit und koordiniert im Saarlandmuseum das digitale Wissensmanagement der Sammlungen.


Matthias Bunge

Geboren 1956 in Saarbrücken. Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Philosophie; 1983 Magister Artium und 1987 Promotion zum Dr. phil. an der Universität des Saarlandes; 1993 Habilitation an der Universität Eichstätt. 1996-1998 Lehrstuhlvertretung an der Universität des Saarlandes; 2000-2004 Vertretungsprofessur an der Universität Eichstätt. Dort seit 2000 Außerplanmäßiger Professor für Kunstgeschichte. Lebt in Saarbrücken. Buchveröffentlichungen: Max Liebermann als Künstler der Farbe. Eine Untersuchung zum Wesen seiner Kunst, Berlin 1990; Zwischen Intuition und Ratio. Pole des Bildnerischen Denkens bei Kandinsky, Klee und Beuys, Stuttgart 1996; Herausgeber: Die Schönheit des Sichtbaren und Hörbaren. Festschrift für Norbert Knopp zum 65. Geburtstag, Wolnzach 2001. Zahlreiche Aufsätze zur Kunst des 20. Jahrhunderts.


Sabine Graf

Geboren 1962 in Zweibrücken, Pfalz, Studium der Fächer Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität des Saarlandes, Dr. phil., Förderpreis der Landeshauptstadt Saarbrücken, 2001, Arbeitsstipendium des Saarlandes im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, 2002, Aufenthaltsstipendium im Kunstzentrum Bosener Mühle, 2003. Veröffentlichungen: Über die Dächer flieg’ ich hinaus ins Land, 2002; neue gruppe saar, 2003; Schwindelgefühle oder die Rache der Bilder, 2004; Unter der Kerze ist Schatten. Das Leben des Malers Alfred Fuchs, 2005. Lebt in Homburg/Saar und Zweibrücken.


Claudia Herstatt

Claudia Herstatt ist seit 1989 freie Kunstjournalistin in Hamburg unter anderem für Handelsblatt, Kunstforum und art. Für das Kunstmagazin art war sie fünf Jahre Korrespondentin in Brüssel und in der Schweiz, 1991/92 die Pressesprecherin der documenta IX, seit 2000 schreibt sie die wöchentliche Kunstmarktkolumne für Die Zeit. 2002 erschien im Verlag Hatje Cantz, Ostfildern-Ruit der Sammlerguide Fit für den Kunstmarkt.


T. O. Immisch

Geboren 1953, studierte Psychologie und Kunstgeschichte in Berlin und Halle. Leitet seit 1987 die Sammlung Photographie der Stiftung Moritzburg in Halle.


Helfried Strauß

1943 geboren in Plauen, ab 1978 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, 1993-2008 Professor für Fotografie ebendort, 2008 Emeritierung von der HGB.


Reinhard Wilhelm

Studium der Mathematik und Informatik in Münster, München und Stanford. Promotion zum Dr. rer. nat. 1977. Seit 1978 Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Forschungsaufenthalte an der University of California, Berkeley, der Hebrew University, Jerusalem, und am Israel Scientific Center der IBM in Haifa, dem International Computer Science Institute, Berkeley, der École Normale Supérieure, Paris. Seit 1990 Wissenschaftlicher Direktor des Internationalen Begegnungs- und Forschungszentrums für Informatik, Schloß Dagstuhl. Mitbegründer der Spin-off-Firma AbsInt Angewandte Informatik GmbH, welche Werkzeuge zur Unterstützung der Entwicklung von korrekter Software anbietet.


Hermann Becker

Geboren 1955 in Tholey, Saar, Diplomdesigner. Grafiker und Illustrator in Hamburg, Brüssel und Saarbrücken. Schwört beim Putzen von Webseiten auf HTML Tidy.


Ingeborg Knigge

Geboren 1955 in Melsungen, Hessen, seit 1979 Fotografin in Frankfurt am Main, Hamburg, Brüssel, lebt in Saarbrücken.